NamensIndex.org geht mit neuen Mitmachprojekten Online!

02.01.2022, Clemens Draschba
Bereich: News zu unserer Website

Das Allensteiner Indexierungsprojekt integriert neue Web-Datenbanken für die Familienforschung in Ost- und Westpreußen. Mit diesen Projekten erschließen wir neue Online- Quellen aus der "digitalen Fundgrube" der polnischen Staatsarchive für die Ahnenforschung.


NamensIndex.org geht mit neuen Mitmachprojekten Online!

Die jahrelange Arbeit mit den Digitalisaten aus den polnischen Staatsarchiven hat uns gezeigt, welche hochkarätigen genealogischen Schätze sich teilweise in diesen historischen Akten verbergen. Die digitalisierten Dokumente werden regelmäßig durch die polnischen Staatsarchive ergänzt und über die Webportale der Archive in Form von rohen Bilddaten öffentlich zugänglich publiziert.

Zukünftig möchten wir mit unseren Indexierungsprojekten auch diese "digitale Fundgrube" für die Familienforschung in Ost- und Westpreußen öffentlich zugänglich erschließen. Für viele Regionen und Zeiträume hat die Familienforschung in Ost- und Westpreußen mit großen genealogischen Lücken bei den Primärquellen wie Standesamtsurkunden oder Kirchenbüchern zu kämpfen. Wir möchten diese Lücken, wo es möglich ist, als Open-Access Community Projekte mit Hilfe der Digitalisate aus den polnischen Staatsarchiven zukünftig schließen.

Ihr findet eine erste Übersicht unserer Startprojekte auf der Webseite des NamensIndex unter https://namensindex.org/projekte

Bei uns landen die genealogischen Daten nicht in einem unübersichtlichen Datentopf. Die historischen Quellen werden, ihrer individuellen Struktur entsprechend, indexiert und in einer eigenen Single-Page Webapplikation dargestellt und damit in idealer Weise für die Familienforschung in Ost- und Westpreußen, quasi "auf dem Silbertablett" erschlossen. Im Idealfall gelangt der Familienforscher mit einem einzigen Mausklick direkt von der Namenssuche zum digitalen Zwilling der historischen Urkunde.

Diese Webprojekte verfolgen den Open-Access-Gedanken und stehen somit allen Familienforschern für die Ahnenforschung in Ost- und Westpreußen frei zur Verfügung. Wir haben eine Beschreibung verfasst, wie wir solche Community-Projekte mit euch gemeinsam durchführen.

Als erstes Indexierungsprojekt ist das „Bürgerbuch der Stadt Rössel“ bereits vollständig abgeschlossen und in das neue Webportal integriert. Bereits vorangekündigt sind zwei weitere Datenbanken, die in Kürze fertiggestellt werden:

Mehr als ein nützliches Werkzeug für die Familienforschung zeigt sich der „Verwandtschaftsrechner“, welcher in enger Kooperation mit Norbert Bohrmann vom Verein für Computergenealogie entstanden ist. Dieses Tool hilft dabei, ausgehend von einem gemeinsamen Ahnenpaar, den gemeinsamen Verwandtschaftsgrad zu errechnen.

Wir wünschen euch viel Erfolg bei der Recherche in unseren neuen Projekten. Vielleicht bekommt ihr ja sogar Lust, gemeinsam mit uns im Team neue Quellen zu erschließen und für die Familienforschung in Ost- und Westpreußen zugänglich zu machen. Wie das funktioniert könnt ihr hier nachlesen: https://namensindex.org/projekte/machen.php


©02.01.2022 Clemens Draschba Abrufe Blogartikel: 32471