Evangelische Kirchenbücher aus der Diözese Lötzen Online

03.02.2022, Clemens Draschba
Bereich: Neue Digitalisate

Das Staatsarchiv in Allenstein hat gestern auf seiner eigenen Webseite exklusiv Digitalisate von evangelischen Kirchenbüchern aus dem Kreis Lötzen veröffentlicht.


Evangelische Kirchenbücher aus der Diözese Lötzen Online

Unter dem unscheinbaren und "spröden" Titel "Kościoły ewangelickie diecezji giżyckiej - zbiór szczątków zespołów", übersetzt "Evangelische Kirchen der Diözese Lötzen - Sammlung von Bestandsresten" hat das Staatsarchiv in Allenstein gestern eine große Anzahl von evangelischen Kirchenbücher online auf seiner eigenen Webseite publiziert. Das Besondere an dieser "Restesammlung" ist, dass der größte Teil dieser Kirchenbücher bisher noch nie zuvor digitalisiert worden ist.

Weder FamilySearch, MyHeritage, Ancestry, das Kirchenbuchportal Archion, das evangelische Zentralarchiv Berlin oder das DZfG in Leipzig sind in Besitz von Kopien dieser Kirchenbücher. Sie sind insofern exklusiv nur über die Webseite des Staatsarchivs in Allenstein online einsehbar. Im Allensteiner Indexierungsprojekt findet sich dieser genealogische Schatz unter der Signatur 42/73/0.

Der Bestand 42/73/0 umfasst insgesamt 21 Verzeichniseinheiten mit insgesamt 4.275 Scans. Besonders umfangreich sind die verschiedenen Taufbücher aus der Stadt- und Landgemeinde Lötzen, die den Zeitraum von 1696 bis 1824 abdecken. Darüber hinaus umfassen die Digitalisate der Kirchengemeinde Lötzen zwei Konfirmandenlisten aus den Jahren 1822 und 1841 sowie die Sterberegister 1810 bis 1851 für die Landgemeinde.

Bemerkenswert: Diese Publikation umfasst auch den "Restebestand" der letzten, noch überlieferten Kirchenbücher der Kirchengemeinde Rydzewen. Ebenso erwähnenswert dürften die neu veröffentlichten Seelenregister aus den Jahren 1840 bis 1846 sein, die sich in der Verzeichniseinheit 42/73/0/-/11 finden.

Aus dem Kirchspiel Groß Stürlack im Kreis Lötzen sind bisher unüberlieferte Kirhenbücher mit Tauf-, Heirats- und Sterberegistern aus dem Zeitraum zwischen 1822 bis 1874 enthalten, welche ebenfalls an keiner anderen Forschungseinrichtung zugänglich sind. Lediglich die Kirchenbücher des 18. Jahrhunderts aus Groß Stürlack sind bei der LDS Kirche mikroverfilmt vorhanden.

Aus dem Kirchspiel Neuhoff im Kreis Lötzen sind die letzten überlieferten Kirchenbuchduplikate der Jahrgänge 1870 bis 1874 in der Verzeichniseinheit 42/73/0/-/15 enthalten.

In geringerem Umfang enthält dieser Bestand auch Schulkassenrechnungen aus den Kirchspielen sowie der Schulkasse zu Orlowen.

Die neuen Digitalisate sind bereits in unserer Chronologie der Archivpublikationen unter "Neue Digitalisate" einsortiert. Nebenläufig sei erwähnt, dass auch das Archiv in Bromberg in den vergangenen Tagen neue Digitalisate veröffentlicht hat.


©03.02.2022 Clemens Draschba Abrufe Blogartikel: 27407