Neue Digitalisate aus den Diözesen Rastenburg und Sensburg

28.03.2022, Clemens Draschba
Bereich: Neue Digitalisate

Das Staatsarchiv Allenstein hat heute auf seiner Webseite neue Digitalisate von Kirchenakten aus der Diözese Rastenburg und den Kirchspielen Sensburg und Bosemb veröffentlicht.


Neue Digitalisate aus den Diözesen Rastenburg und Sensburg

Heute wurden auf der eigenen Webseite des polnischen Staatsarchives in Allenstein neue Kirchenakten aus der Diözese Rastenburg und den Kirchspielen Sensburg und Bosemb im Kreis Sensburg online publiziert:

Diözese Rastenburg:

Bei dem Bestand 42/78/0Kościoły ewangelickie diecezji kętrzyńskiej - zbiór szczątków zespołów“ (Evangelische Kirchen der Diözese Rastenburg - eine Sammlung von Bestandsresten) handelt es sich, nach einer ersten kurzen Einsicht um Kirchen- und Schulakten aus den Kirchspielen:

  • Barten,
  • Baeslack,
  • Lamgarben,
  • Löwenstein,
  • Paaris.

Der Bestand umfasst 17 Verzeichniseinheiten mit insgesamt 2025 Scans. Besonders bemerkenswert sind die Verzeichniseinheiten

  • 42/78/0/-/2 und 3 mit den Konfirmandentabellen für die Jahrgänge 1809 bis 1830 und 1835 bis 1853. Für diesen Zeitraum existieren keinerlei andere kirchlichen Quellen mehr.
  • Die Einheit 42/78/0/-/12 enthält das Sterberegister von 1832 bis 1872 des Kirchspiels Wolfsdorf-Döhnhoffstädt
  • Die Einheiten 42/78/0/-/15 und 16 enthalten zwei weitere Taufregister, die den Zeitraum von 1810 bis 1878 abdecken. Welchem Kirchspiel diese zuzuordnen sind habe ich nicht genauer geprüft.

Kirchspiel Bosemb:

Der Bestand 42/89/0 „Evangelische Kirche zu Bosemb (Diözese Sensburg)“ enthält in 19 Verzeichniseinheiten mit 3439 Scans sehr umfangreiche Konfirmandenlisten welche insgesamt einen Zeitraum von 1797 bis 1856 erschließen. Dieser Bestand ist deshalb genealogisch wertvoll, weil sich dieser Zeitraum nur für die Anfangsjahre mit den Kirchenbüchern aus anderen Online-Quellen erschließen lässt. Die letzten noch überlieferten Kirchenbücher des Kirchspiels Bosemb enden bereits im Jahr 1828. Der Bestand enthält darüber hinaus diverse kirchliche Rechnungsakten und Schultabellen.

Kirchspiel Sensburg:

Der Bestand 42/90/0 „Evangelische Kirche zu Sensburg (Diözese Sensburg)“ umfasst 1236 Digitalisate in 17 Verzeichniseinheiten. Davon entfällt alleine die Häfte der Scans auf die umfangreiche Einheit 42/90/0/1.12/2 mit dem „Communikanten Register“ der Jahre 1902 bis 1926. Darüber hinaus sind auch in diesem Bestand zahlreiche Kirchenrechnungskaten enthalten, aus denen sich immer wieder genealogische Funde für die Familienforschung ergeben können.


©28.03.2022 Clemens Draschba Abrufe Blogartikel: 51898