Preußischer Adler - Das Wappen auf dem Siegel der königlich preußischen Standesbeamten

NamensIndex

der Ost- und Westpreußischen Standesamtsregister
1.022.686 Einträge im Index

Ich habe einen Fehler im Index gefunden ....

Trotz aller sorgfältigen Prüfungen können Fehler beim Übertragen der Daten passieren!

Die häufigsten Fehler treten versehentlich durch falsche Lesungen, durch falsche Verlinkungen oder einfach durch "Copy & Paste" der Daten in den Excel-Dateien auf.

Mit Einführung der neuen Personenkarten haben Sie neuerding auch die Möglichkeit uns direkt Korrekturvorschläge für fehlerhafte Indexierungen mitzuteilen. Sie erreichen die Personenkarte zu einem Einzeleintrag, indem sie in der Tabelle der Findergebnisse auf die ID in der ganz linken Spalte klicken. Die Personenkarten enthalten einen roten Knopf, mit dem sich ein neues Fenster zur Eingabe der korrigierten Daten erscheint. Alles ganz einfach also!

Falls Sie uns Ihren Korrekturvorschlag nicht online mitteilen möchten, können Sie natürlich auch wie gehabt mit uns per E-Mail an Bernhard Ostrzinski Kontakt aufmnehmen. Bei nächster Gelegenheit werden die Daten bei einem folgenden Update korrigiert.

Auf Fehler, die in einer falschen Zuordnung von Digitalisaten durch die Archive selbst begründet sind, haben wir leider keinen Einfluss. Hinweise nehmen wir trotzdem gern jederzeit entgegen.

Was tun wir bereits, um die Datenqualität automatisiert zu prüfen ?

Wir sind bemüht, eine größtmögliche Anzahl von Datenfehlern durch automatisierte Prüfungen zu identifizieren.

Im Zuge der Verschmelzung des AllensteinProjektes und des StandesamtsIndex- Projektes musste eine einheitliche Datenbasis für die beiden Projekte in einer gemeinsamen Datenbankstruktur geschaffen werden. Hierbei wurden die Links auf die originalen Quellen der polnischen Staatsarchive als zuverlässigstes Kriterium gewählt. Das gewählte Datenmodell verwendet deshalb strikte Verknüpfungen, Verweise und Geschäftsregeln wie sie auch in großen, professionellen Datenbanken üblich sind.

Bei jeder neuen Einspielung von Daten und Updates in den Standesamtsindex werden daher folgende Prüfungen automatisiert durchgeführt:

  • Entfernen von vollwertigen Duplikaten von Einträgen.
  • Plausibilität der Jahreszahlen (zwischen 1874 und 1945).
    ( Ja, wir haben bereits Einträge aus preußischen Standesämtern gefunden, die sich ca. zur Zeit Karl des Großen ereignet haben sollen. )
  • Plausibilität der Anzahl von Personen in einem Hochzeitseintrag.
  • Prüfung auf die verwendeten Registerarten.
  • Verlinkungen müssen auf bekannte Archiv-Webseiten verweisen.
  • Das Verhältnis der "Anzahl Digitalisate zu Einträgen" muss für die jeweilige Registerart im Rahmen sein.